Gefahrguteinsatz B42, LKW verliert Gefahrstoff

Datum: 27/11/2020 
Alarmzeit: 13:55 Uhr 
Art: GFSZ 


Einsatzbericht:

Lahnstein. Am Freitagnachmittag um 13.55 Uhr wurden die Teileinheiten des Gefahrstoffzuges West des Rhein-Lahn-Kreis nach Lahnstein auf die B42 alarmiert.Ein LKW musste in Fahrtrichtung Koblenz eine Gefahrenbremsung durchführen wobei sich die Ladung, bestehend aus verschiedenem Gebinde die Gefahrstoffe beinhalten, verrutschten und diese teilweise ausliefen.Nachdem wir uns mit MZF2, LF 8/6 und MTF auf den Weg nach Lahnstein machten, wurde während der Anfahrt das Alarmstichwort vom Einsatzleiter auf G3 erhöht und Vollalarm für den gesamten Gefahrstoffzug und weitere Einsatzkräfte ausgelöst.Unsere Aufgabe an der Einsatzstelle bestand in der Bergung der Ladung.Unter Chemikalienschutzanzügen (kurz CSA) in Form 2 und 3 wurden die Gebinde von den Einsatzkräften teilweise von Hand und mit Unterstützung eines Gabelstaplers vom THW Lahnstein vom LKW entladen und auf eine Mulde des THW geladen. Hierbei kamen rund ein Dutzend CSA-Trupps zum Einsatz. Darunter auch 7 Kameraden aus unserer Einheit.Weiteres Personal von uns übernahm die Atemschutzüberwachung, Unterstützte beim Ankleideplatz und der Einsatzstellenbeleuchtung.Während des Einsatzes musste die B42 teilweise vollgesperrt werden was zu einem wahren “Black Friday“ für die Autofahrer führte da Stundenlag der Verkehr in Lahnstein zum Erliegen kam.Gegen 21.30 Uhr konnten wir mit dem Rückbau an der Einsatzstelle beginnen und die Heimfahrt antreten. Nachdem reinigen der Ausrüstung und aufrüsten der Fahrzeuge war der Einsatz für uns um 23.00 Uhr beendet.Danke an alle Einsatzkräfte für die sehr gute Zusammenarbeit.